Donnerstag, 18. Oktober 2018

 
Dienstag, 19. September 2017

DOMMITZSCH

Erst gekauft, dann abgerissen

Axel Bobbe.Foto: TZ/Archiv

von unserem Redakteur Nico Wendt

Axel Bobbe, LTV-Chef, über Grundstückskäufe in Überschwemmungsgebieten / Freistaat übernimmt vom Hochwasser bedrohte Gehöfte

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Dommitzsch. Der Abriss des Fährhauses im Überschwemmungsgebiet hat letztes Jahr für Aufsehen gesorgt. Schließlich handelte es sich um eine beliebte Ausflugsgaststätte mit langer Tradition. Doch darüber hinaus gab es fast unbemerkt von der Öffentlichkeit noch weitere Rückbaumaßnahmen in der Region Dommitzsch. Ein Prozess, der auch nicht abgeschlossen ist, wie Axel Bobbe jetzt auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte.

Demnächst könnten im Nordteil des Landkreises erneut Abrissbagger anrollen. „Es macht immer Sinn, Grundstücke aus gefährdeten Gebieten rauszunehmen“, erklärt der Betriebsleiter der (LTV) Landestalsperrenverwaltung. Es handelt sich aber um Einzelfallentscheidungen. Und oft scheitert es am Geld. „Wir haben nicht das getan, was die Braunkohle-Industrie im großen Stil macht, nämlich ganze Ortschaften umzusiedeln – egal wie alt die Wohnhäuser sind  – und sie an anderer Stelle neu zu errichten. Das ist in keinem Fall passiert“, betont Axel Bobbe. „Wir haben aber Gehöfte gekauft, wenn der Eigentümer bereit war und sich darauf eingelassen hat, die Immobilie zum Zeitwert an den Freistaat abzugeben.“ Dann habe man umgehend versucht, die Gebäude abzureißen, damit kein Schadenspotenzial mehr vorhanden ist. Dahinter stehe jedoch kein Programm. Man führe Gespräche. Und für die, die nicht zum Verkauf bereit sind, müsse eben eine andere Lösung gefunden werden. Nicht zuletzt – das unterstreicht der Betriebsleiter  – handelt es sich um Steuermittel, die dafür aufzubringen sind.

Man müsse also einen konkreten Nachweis erbringen, dass der Erwerb tatsächlich billiger kommt als ein Hochwasserschutz allein für das Haus. Zuletzt stand man mit einem Privatbesitzer aus Drebligar in Verhandlung. Das Grundstück – etwas tiefer gelegen am Ortsrand direkt am Elberadweg – ist inzwischen gekauft. „Die Familie hat eine andere Bleibe in der Region gefunden. Wir planen jetzt den Abriss“, so Bobbe. Ein anderes Gehöft befand sich direkt in Dommitzsch in der Nähe des Bienengrabens und war bei Hochwasser auch unmittelbar vom Rückstau der Elbe bedroht. Der Bewohner verstarb, so dass die Landestalsperrenverwaltung aktiv wurde. Bekannter ist dagegen der Abriss des Fährhauses. Davor hatte der Freistaat schon im Jahr 2008 das Privatgrundstück des früheren Fährhaus-Betreibers, das sich unmittelbar gegenüber befand, eingeebnet.

Mitarbeiter der Flussmeisterei kümmern sich jetzt um Pflege und Bewirtschaftung der entstandenen Grünflächen. Wie der Betriebsleiter erklärte, gab es auf ostelbischer Seite bislang noch keinen Grunderwerb zum Zwecke des Abrisses. Auch hier sollen langfristig Polderflächen für die Elbe entstehen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

8. Mediationsforum - Innerbetriebliche Mediation
23.10.2018, 10:00 Uhr - 14:30 Uhr
Intelligente Messsysteme -Technik und Recht
24.10.2018, 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
25.10.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag 2018
25.10.2018, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Ment You! 2018
25.10.2018, 16:00 Uhr
Leipzig-Maritim
25.10.2018, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
25.10.2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Ist Printwerbung ein Auslaufmodell?
01.11.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
05.11.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Gästetaxe Leipzig
05.11.2018, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.11.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
BIG DATA in der Personalarbeit
08.11.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
12.11.2018, 09:00 Uhr - 12.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
13.11.2018, 09:00 Uhr - 13.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
13.11.2018, 09:00 Uhr - 13.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Gründe digital!
13.11.2018, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
14.11.2018, 09:00 Uhr - 14.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
14.11.2018, 09:00 Uhr - 14.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerabend
14.11.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
15.11.2018, 09:00 Uhr - 15.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
16.11.2018, 09:00 Uhr - 16.11.2018, 17:00 Uhr
Bücherschau in der IHK
17.11.2018, 10:00 Uhr - 17.11.2018, 17:00 Uhr
"Sichtweisen" - Begegnungszentrum Markkleeberg
28.11.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitteldeutscher Unternehmertag
03.12.2018, 11:00 Uhr - 03.12.2018, 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
11. Sächsische Umweltmanagementkonferenz
05.12.2018, 12:00 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerabend
12.12.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 
-->

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN