Mittwoch, 18. Oktober 2017

 
Dienstag, 10. Oktober 2017

TORGAU

Fünfzehn Kurse in einem Jahr

Deutschlernen am EBG: Dozentin Viktoria Beifuß (hinten/l.) und Grit Blume im Unterrricht des aktuellen Kurses.Foto: TZ/S. Lindner

von unserem Multimedia-Redakteur Sebastian Lindner

Torgau. Europäisches Bildungswerk expandiert im Landkreis / Teilnehmerzusammensetzung hat sich stark verändert

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

„Oh, die Zeitung ist da. Das ist gut, dann sehen die Leute, dass wir lernen wollen.“ Diese Worte stammen aus dem Mund eines Flüchtlings, der beim Europäischen Bildungswerk (EBG) in der Großen Kreisstadt gerade einen geförderten Kurs absolviert, der ihn – mitsamt der Folgemaßnahmen – in ein paar Monaten befähigen soll, in Deutschland eine Arbeit zu finden. „Unseren Kursteilnehmern ist die Meinung der Deutschen wichtig“, sagt auch Torgaus EBG-Leiterin Grit Blume.

Das zeigt nicht zuletzt auch das nicht abflauende Interesse an den Angeboten des Bildungsträgers. Vor einem knappen Jahr sind Blume und ihre Mitarbeiter in das Unternehmen Flüchtlingsbildung gestartet. Seitdem sind 15 Kurse absolviert. 154 Teilnehmer haben das Programm dabei durchlaufen. „Und 20 davon konnten wir in feste Anstellungsverhältnisse auf dem ersten Arbeitsmarkt vermitteln“, sagt Blume. Das sei durchaus ein Erfolg, „schließlich haben unsere Teilnehmer keine anerkannte Ausbildung und auch die Sprache erst hier gelernt.“

Und weil das Modell so gut funktioniert, profitieren nun auch Flüchtlinge in anderen Städten des Landkreises davon. Das EBG hat seine Fühler nun auch nach Delitzsch und Bad Düben ausgestreckt. In Delitzsch läuft ein Kurs mit 15 Teilnehmern seit dem 11. September. Weil die ausgewählten Flüchtlinge die deutsche Sprache schon gut genug beherrschen, beginnt das Programm auf der zweiten Stufe der maximal dreiteiligen Maßnahmenkette, also der Phase, die verstärkt praxisorientiert Fähigkeiten des Handwerkes vermittelt und mit einem Praktikum zu Ende geht. „Wir haben uns hier im Mehrgenerationenhaus eingemietet. Das bietet sich an, denn hier gibt es auch eine integrative Kita, die von den Kindern einiger Kursteilnehmer besucht wird“, schildert Grit Blume.

Im aktuellen Kurs schlummern viele künstlerische Talente. Mit Taha Lokman und Adlah Amro haben sich zwei davon dorekt in den Räumlichkeiten des EBG in Torgau verewigt.

Ein gleicher Kurs startet dann ab 16. Oktober auch in Bad Düben. Dort ist die von der Diakonie Delitzsch-Eilenburg geführte Gruppenunterkunft als Schulungsörtlichkeit auserkoren. Sowohl in der Kurstadt als auch in Delitzsch ist die Warteliste bereits so lang, das Folgekurse geplant sind. Ein Grund dafür ist die auch in diesen beiden Städten – wie in Torgau – „vorbildlich funktionierende Zusammenarbeit mit Arbeitsagentur, Jobcenter und den Kommunalen Integrationskoordinatoren“, so Blume.

Doch zurück an die Elbe. Denn dort hat sich seit den ersten Kursen einiges geändert. „An der Zusammensetzung der Teilnehmer“, sagt die Leiterin. Im aktuellen Doppelkurs sind Teilnehmer aus zehn verschiedenen Ländern: Afrikaner, Osteuropäer, Menschen aus dem Mittleren und Nahen Osten. „Und die verstehen sich alle, essen auch immer zusammen. Anfangs hatten wir noch Bedenken, dass es da zu sozialen Konflikten kommen könnte, doch das hat sich in unserem Haus nicht bestätigt.“

Neben den Herkunftsländern hat sich auch das Verhältnis von Männern und Frauen verändert. „Bei den Anmeldungen für die nächsten Kurse sind es fast so viele Frauen wie Männer. In den ersten Durchgängen war es immer höchstens eine Frau“, so Blume. „Aber mittlerweile kommen die Männer und melden ihre Frauen an, weil die beim Arzt, in der Kita oder beim Einkaufen viele Probleme haben und nicht weiterkommen.“

Ansonsten seien es auch immer häufiger 18-Jährige, die zum EBG kämen. „Das sind in der Regel ehemalige UMA, die sich jetzt nach der Zeit am Schulzentrum kümmern müssen.“ Bei ihnen gehe der Trend deutlich zur Ausbildung, wohingegen die Älteren eher auf eine Arbeitsstelle abzielen.

Auch diesen Pferdekopf hat ein Kursteilnehmer aus einem Steiblock gehauen und später bemalt. Fotos: TZ/ Lindner

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

Wirtschaftstreffen Belarus in der IHK zu Leipzig
24.10.2017, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: "Das neue Bauvertragsrecht 2018"
24.10.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag
26.10.2017, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr
Cloud Computing - Vorteile, Chancen und Risiken
26.10.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
26.10.2017, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Wirtschaftsforum Russland
03.11.2017, 17:00 Uhr - 22:00 Uhr
Umsatzsteuer Aktuell: Umsatzsteuer trifft Zoll
09.11.2017, 14:00 Uhr - 17:30 Uhr
Weg frei für Innovationen im Mittelstand!
09.11.2017, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Steuern für Gründer
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 11:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Rechtliche Erstberatung
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Drucken? - Wir können mehr!
14.11.2017, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
15.11.2017, 09:00 Uhr - 15.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
15.11.2017, 09:00 Uhr - 15.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche: kurz & knackig - Business-Speed-Dating für Kooperative
15.11.2017, 17:30 Uhr - 15.11.2017, 20:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
16.11.2017, 09:00 Uhr - 16.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
16.11.2017, 09:00 Uhr - 16.11.2017, 17:00 Uhr
IT-Sicherheit im Handel und Onlinehandel
16.11.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Schweden
17.11.2017, 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
17.11.2017, 09:00 Uhr - 17.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Franchise - Auf bewährte Konzepte setzen
17.11.2017, 10:00 Uhr - 17.11.2017, 12:00 Uhr
Gründerabend
29.11.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
19. Italien-Stammtisch: Förderung von Start-up‘s
30.11.2017, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Aktuelles Abfallrecht
07.12.2017, 13:45 Uhr - 16:30 Uhr
Gründerabend
13.12.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 
-->

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt