Sonntag, 21. Januar 2018

 
Montag, 6. November 2017

BELGERN-SCHILDAU

Auf dem Pokal-Regal wird's langsam eng

Auszeichnung in Berlin für das Unternehmen aus Schildau. Geschäftsführer Naumann ist der Dritte von rechts.Foto: Oskar-Patzelt-Stiftung

von unserem Redakteur Christian Wendt

Schildau. And the Oskar goes to: Die Schildauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH wurde beim Großen Preis des Mittelstands mit einer Ehrenplakette bedacht.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Schildau/Berlin. Der „Große Preis des Mittelstands“ hat es der Schildauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH angetan: Das mittelständische Unternehmen wurde vor wenigen Tagen im Berliner Hotel Maritim mit einer der begehrten Ehrenplaketten bedacht.

So langsam wird‘s auf Wilfried Naumanns  Pokalregal eng. Allein was den Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstands“ der Oskar-Patzelt Stiftung betrifft, drängeln sich drei Auszeichnungen dicht an dicht: 2014 als Finalist, folgte 2015 der Oskar des Mittelstands. Nun also gab’s mit der Verleihung der Ehrenplakette nochmals einen oben drauf. „Eigentlich sind nur noch zwei Stufen erreichbar“, ist der Geschäftsführer stolz. Ansporn, jetzt auch auf den Gläsernen Oskar beziehungsweise den Oskar aus Meissener Porzellan zu blicken, gebe es für ihn allemal.

Der neuerlichen Auszeichnungsrunde in der Hauptstadt wohnten etwa 500 Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet bei. Nach den erfolgreichen Ländergalas in Dresden (hier hatte übrigens im September auch der Lieberseer Isolierglasproduzent Interpane erstmals eine Auszeichnung erhalten), Düsseldorf und Würzburg, bei denen mehr als 1500 Gäste die Ehrungen miterlebten, wurden in Berlin zum Abschluss des Wettbewerbsjahres die bundesweit nur einmal zu vergebenden Sonderpreise überreicht.

Für den Wettbewerb waren 2017 bundesweit 4923 kleine und mittelständische Unternehmen sowie mittelstandsfreundliche Kommunen und Banken von mehr als 1400 Institutionen nominiert worden. Die Schildauer wurden durch die Stadt Belgern-Schildau und das Landratsamt gemeinsam nominiert.
In der von Stiftungsvorstand Helfried Schmidt gehaltenen Laudatio wurde die Schildauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH als einer der großen und traditionellen Fleisch- und Wurstwarenproduzenten im Freistaat Sachsen gewürdigt. Mit regelmäßigen Produktneuentwicklungen werde das Sortiment kontinuierlich erweitert. So werden zum Beispiel seit 2015 die ,Kraftbeißer‘ als Wurst mit einem erhöhten Proteingehalt angeboten sowie seit 2014 unter Verwendung regionaler Rohstoffe, die zertifizierten ,Roster ohne Darm‘.

Produkte aus Schildau sind bei vielen Lebensmitteldiscountern sowie in ausgewählten Supermärkten erhältlich. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen sieben „Ihr Kaufmann“-Filialen. „Als regionale Zentren der Nahversorgung auf dem Land sind diese Läden vor allem für ältere Menschen ein echter Gewinn“, sagte Schmidt. Zudem wurde in Berlin die im vergangenen Jahr eingerichtete „Muttischicht“ der Schildauer hervorgehoben. Diese ermögliche eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Kinderbetreuung. Nach Angabe Wilfried Naumanns nehmen derzeit sechs Frauen dieses eigentlich aus der Not heraus geborene Angebot in Anspruch. Und Naumann zeigt sich mit der daraus resultierenden Motivation der Mitarbeiterinnen hochauf zufrieden.

Der Verleihung der Ehrenplakatte ebenso zuträglich waren umweltschonende Produktionsmethoden. So spart das Unternehmen nach eigener Angabe durch das Recycling der Stoffströme bei Leitverpackungen jährlich 10 000 Kilogramm Treibhausgase ein.

Weitere Gründe für die Auszeichnung: Mit Schülerpraktika und Schülerführungen gewährt das Unternehmen Einblick in seine Betriebsabläufe. Unterstützt werden zahlreiche regionale Feste sowie die Gewerkschaft der Polizei bei deren Straßenverkehrsaufklärungen für Kinder. Ebenso engagiert sich das Unternehmen bei den Handballern des SC DHFK Leipzig, und das schon seit deren Auftreten in der zweiten Liga.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

Branchentreff Bau: Bau 4.0 - BIM Grundlagen
02.02.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.02.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Weiterbildung im Gefahrgutbereich
07.02.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
07.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Ausstellungseröffnung: "Das Schöne begegnet mir…"
07.02.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
13.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
20.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
21.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
26.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Branchentreff Bilanzbuchhalter und Controller
27.02.2018, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
Montanregion Sachsen - Eine Standortbeschreibung
01.03.2018, 09:45 Uhr - 17:00 Uhr
Die rechtssichere Website
06.03.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.03.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
7. Leipziger EEG-Tag
07.03.2018, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Re-Zertifizierung – Jetzt wird’s Zeit!
07.03.2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
07.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
12.03.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2018
13.03.2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und der Schweiz
14.03.2018, 09:30 Uhr - 13:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
15.03.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Leipziger Independent Verlage stellen sich vor
16.03.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Gründerabend
21.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2018
27.03.2018, 16:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.04.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.05.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 
-->

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt