Freitag, 27. April 2018

 
Montag, 16. April 2018

LOKALSPORT

Radefeld kann Meisterfeier planen

von Eberhard Sowa

Fussball. Im Hinspiel erlebten die Torgauer ein echtes Debakel, denn der Gast aus Radefeld sorgte für eine 0:6-Klatsche gegen die Platzherren.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Vor dem Rückspiel sagte SCH-Trainer Jens Dehnert, „Radefeld ist als klarer Favorit anzusehen.“ Nach der Partie in Radefeld, die verloren ging, sagte Dehnert einen völlig anderen Satz. „Wir waren die klar bessere Mannschaft, haben dumme Standardtore kassiert, haben unsere sich bietenden Chancen nicht genutzt und spielten auch noch streckenweise gegen den Schiedsrichter.“

Es ging schon los mit dem frühen Führungstor der Gastgeber. Aus einem Frei-stoß entwickelte sich das 1:0, welches bei konsequenter Abwehrarbeit hätte vermieden werden können. Ab der 20. Spielminute übernahm Hartenfels allerdings das Spielgeschehen, die Radefelder gerieten in dieser Phase mehrfach in Bedrängnis. Folgerichtig war so auch der Ausgleich durch Steven Hache. Dieser hatte noch bis zum Pausenpfiff zwei todsichere Chancen auf dem Fuß, die zur Halbzeitführung hätten reichen müssen. Das gelang dann aber den Gastgebern, was vom Spielverlauf her aber unverdient war.

Die zweite Halbzeit das gleiche Bild: Hartenfels machte das Spiel, aber der Ball wollte nicht ins Radefelder Tor. Anders bei den Gastgebern. Wieder war es ein Standard der im Krost-Gehäuse landete. Aber Hartenfels gab nicht auf, Hache zog an den Kette, hatte wieder die Chance zum Ausgleich auf dem Fuß aber auch das Pech an den Sohlen. Ein Radefelder Eigentor in der 87. Minute sollte noch mal Feuer ins Spiel bringen. Eine Minute später wurde den Torgauern ein klares Handspiel vom Leipziger Schiedsrichter verwährt, was den hochverdienten Ausgleich hätte bedeuten können.

Der vierte Radefelder Treffer in der Nachspielzeit war dann nicht mehr ausschlaggebend. „Ich habe das stärkste Spiel meiner Mannschaft in der laufenden Serie gesehen, trotz der Niederlage. Gegen Dahlen am kommenden Wochenende soll es so weitergehen“, sprach Trainer Dehnert nach Spielende

Hartenfels mit: Krost, Richard, Lichtenwald, Litka, Ghavamzadeh, Scaruppe (37. Michalari), Tänzer, Windrath, Hache, Pietsch (78. Fromm), Zinke; TF: 1:0/3:1 Zschamisch (6./55.), 1:1 Hache (25.), 2:1 Neidhold (90.+2), 3:2 Zschamisch (87./ET), 4:2 Böhme (90.+2); SR: Peter Leipzig; ZS: 100


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

26. Aktionstag Lehrstellen
05.05.2018, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Hochwasserschutz: Risiken eingedämmt?
15.05.2018, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Gründerabend
16.05.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gastgeber = Reiseveranstalter ?
23.05.2018, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Seminarveranstaltung "Update Wohnraummietrecht"
24.05.2018, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
3D Druck für mein Unternehmen
31.05.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
31.05.2018, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Qualität: Messen gibt Sicherheit!
05.06.2018, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
07.06.2018, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
20.06.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.07.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.07.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.08.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.09.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
15.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 
-->

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt