Mittwoch, 18. September 2019

 
Freitag, 30. August 2019

DOMMITZSCH

Traumjob Alpaka-Streichler?

Foto: TZ/J. Sachse

von unserer Redakteurin Julia Sachse

Commende. Warum die niedlichen „Anden-Schafe“ alles andere als kuschelige Lieblingskollegen sind.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Unendliche Weiten werden morgens um sechs vom Sonnenaufgang fast schon mystisch eröffnet, während ein leises Schnaufen im Nacken die nächtliche Kuschelzeit mit dem flauschigen Alpakahengst für beendet erklärt. Ein verträumter Blick in seine treuen Augen und dann klopft man sich das Gras aus den Klamotten, wirft die verwuschelten (eigenen) Haare zurück und beginnt, ein Tier nach dem nächsten zu herzen, zu füttern und ganz entspannt in den Tag auf der Ranch zu schicken … Von wegen!

Wenn sie um diese Zeit raus kommt, lauern die 39 Tiere auf dem Hof von Sylke Schroedter in Dommitzsch schon auf ihre Pflegerin. Seit zehn Jahren hat sie sich der Alpaka-Zucht verschrieben, nachdem ihr Herz eigentlich immer den Pferden gehörte. Nun mistet sie im Morgengrauen die Ställe aus und mischt das Futter, kommt selbst erst gegen 8.30 Uhr zum ersten Kaffee samt Frühstück. Die Pflege, also das Nägelschneiden, Abtasten und bei Hitze auch das Abduschen ihrer Lieblinge dienen nicht nur dazu, sie gut aussehen zu lassen, sondern sichern auch die Gesundheit der  Hengste und Stuten. „Wenn ein Alpaka ernsthaft krank ist, dann zeigt sich das oftmals erst in seinen letzten Minuten. Man muss die Tiere also gut beobachten, um sicherzugehen, dass sie keine beispielsweise Koliken haben, sich vor Schmerzen hinlegen, auf die Seite drehen und so liegen bleiben. Sie sind Wiederkäuer und würden auf diese Weise ersticken.“ Leider habe sie auch das schon erleben müssen, einmal sogar bei einem besonders lieben Hengst, der ihr auf Schritt und Tritt folgte. Übrigens das höchste der Gefühle in Sachen Mensch-Tier-Nähe. Denn werden die kleinen Hengste und Stuten von Menschen aufgezogen und mit Streicheleinheiten überschüttet, gilt Herrchen oder Frauchen in der Zeit der Geschlechtsreife plötzlich nicht mehr als ranghöheres „Tier“, sondern als Partner auf Augenhöhe – und damit auch als potenzieller Spielgefährte, den man zwicken oder sogar als attraktive Deckkandidatin, die man bespringen kann. „Das nennt man dann fehlgeprägtes Verhalten. Die Tiere können da wirklich nichts dafür.Der Mensch muss dem Drang, sie zu verhätscheln, trotz ihrer Niedlichkeit widerstehen. Sonst kommt im schlimmsten Fall auf der Weide ein 80 Kilo schwerer Hengst auf dich zugerannt und du kannst nichts weiter tun, als dich ganz klein zusammenzuhocken und den vermeintlichen Deckakt über dich ergehen zu lassen.“ Und der dauert zwischen 15 und 45 Minuten. „Fehlgeprägte Hengste können mitunter versuchen, die auserwählte Stute zu verletzen, gar andere Hengstfohlen in der Zeit der Geschlechtsreife zu töten. Deshalb ist der einzige Weg dann, den Abdecker kommen zu lassen, der restlichen Herde zuliebe.“ Unerfahrenen Züchtern würde sie aus diesem Grund ungern Tiere verkaufen, sagt Sylke Schroedter. Sie habe schon Praktikanten da gehabt, die Eindrücke sammeln konnten und würde auch Interessenten immer raten, sich den Zuchthof genau anzuschauen, bevor sie sich auf einen Kauf festlegen. Außerdem sei es notwendig, erst einmal einen Basiskurs zum Umgang mit Alpakas und zur Zucht zu belegen. Sylke selbst hat außerdem zwei Seminare bei einem neuseeländischen und einem deutschen Tierarzt besucht sowie verschiedene Genetiklehrgänge  bei einem amerikanischen Professor. Sie kann nun, auch aufgrund sehr harter Erfahrungen aus den letzten Jahren, die häufigsten Wehwehchen ihrer „Mädels“ und Hengste selbst erkennen, manches auch mithilfe ihres Tierarztes allein lösen. Doch jeweils eine Standleitung mit Tierkliniken in Leipzig, Gießen und Wien ermöglichen ihr erst den Umgang mit kniffligeren Problemen.

„Mit Alpakas zu arbeiten, ist ein knochenharter und teurer Spaß. Mit den normalen Tierazt- und Unterhaltungskosten sowie Ausrüstungen für die Pflege und die Paddocks kommt man auf einiges an Investitionen.“ Das sollte man wissen, bevor man den Traum vom eigenen Betrieb verwirklicht. Sylke Schroedter hat laut eigener Aussage bis heute keinen Tag bereut, sich gegen den Bürojob und für die Alpakas entschieden zu haben. Aber ohne die Unterstützung ihrer Familie und auch die Bereitschaft, sehr harte Zeiten einfach durchzuhalten, hätte ihr all die Leidenschaft nichts genützt. Aber wenn man liebt, was man tut, sei es ja auch keine Arbeit, lächelt sie zum Abschied und hofft, dass sich interessierte Alpakafreunde jetzt etwas intensiver mit den Tieren, die eben weder Lama noch Schaf sind, und der ellbogengeprägten Branche auseinandersetzen, ­ bevor sie sich auf der Koppel unter einem liebestollen Appaloosa-Hengst wiederfinden.

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Treffpunkt für Unternehmen: Videomarketing
18.09.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
IHK-Umweltforum 2019
08.10.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
IX. Finanzmarktforum
08.10.2019, 13:00 Uhr - 18:15 Uhr
Unternehmertreff: Flüchtlinge in dualer Ausbildung
09.10.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Russland - Recht haben und Recht bekommen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Immobilienakquise - kreativ und rechtssicher
09.10.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Sichere E-Mail-Kommunikation im Unternehmen
10.10.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
1. Sachsen-Netzwerktreffen WASSER INTERNATIONAL
18.10.2019, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2019
25.10.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Workshop: Neue Strukturen im HR-Bereich
29.10.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Incoterms ® 2020 - was ist neu?
04.11.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Incoterms ® 2020 - was ist neu?
04.11.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

Festtagsmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga