Dienstag, 20. Oktober 2020

 
Donnerstag, 17. September 2020

NORDSACHSEN

Holger Schmidt: "Der Trend ist unumkehrbar"

Seit 2007 verkauft Holger Schmidt neben Mazda- auch Vol,vo-Automobile und ist von beiden Marken überzeugt. Foto: SWB/J. Sachse

von unserer Redakteurin Julia Sachse

Oschatz. Was für ein Jahr! Das denkt sich auch Holger Schmidt, Inhaber des gleichnamigen Autohauses im Jahr 2020 des Öfteren. Eigentlich hätten er und seine Mitarbeiter nämlich Großes vorgehabt – doch dann kam Corona ...

 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

SWB: Herr Schmidt, so war das mit dem Jubiläumsjahr wohl nicht gedacht, stimmt‘s? Wie begehen Sie trotz Corona-Schattens das 30jährige Bestehen Ihrer Familienfirma?

Holger Schmidt: Ganz ehrlich: mit einer Träne im Knopfloch, wie man so schön sagt. Anlässlich unseres Unternehemnsgeburtstages hatten wir ursprünglich eine Feier für unsere Kunden und unsere Mitarbeiter geplant. Aber die Situation erlaubt es einfach nicht, dass wir einander diesem gesundheitlichen Risiko aussetzen. Trotzdem gibt es hin und wieder Momente, in denen meine Frau und ich stolz auf alles schauen, was wir gemeinsam mit unserem inzwischen 26 Mitstreiter zählenden Team in Oschatz und Großenhain aufbauen und nachhaltig am Markt etablieren konnten. Das ist nicht selbstverständlich und deshalb sagen wir herzlich Danke!

 

Gerade die Automobilbranche befindet sich in einem stetigen Wandel. Wie hat Ihr Unternehmen den in den letzten drei Jahrzehnten erlebt?

Meine Eltern gründeten die Firma mitten in der politischen Wende 1990, da wussten sie eigentlich kaum, was eine Marktwirtschaft bedeutet. Aber schon 1993 eröffneten sie das erste Autohaus. Die Nachfrage stieg, der Kundenstamm wuchs und als ich nach dem Tod meines Vaters 2000 die Unternehmensnachfolge antrat, kannte ich die Abläufe und die Branche schon so gut, dass wir innerhalb von vier Jahren erstmals die notwendigen Voraussetzungen für eine Erweiterung der Fläche erwirtschaften konnten. 2007 kam dann die Übernahme des Volvo-Autohauses in Großenhain dazu und vor zwei Jahren vergrößerten wir uns abermals am Oschatzer Standort. Wir sind mit dem Markt mitgewachsen. In diesen 30 Jahren mussten einige Mitbewerber die Segel streichen. Auch wir haben Höhen und Tiefen erlebt, uns aber immer wieder auf unser Credo besonnen. 

 

Das da wäre?

Der Kunde muss im Mittelpunkt stehen. Wenn wir für ihn rund um sein Fahrzeug alle Bedürfnisse abdecken und ihm mit Rat und Tat zur Seite stehen können, haben wir auch die Kraft, die Zukunft zu meistern. Es geht vor allem um eine positive Sicht auf die Entwicklungen unserer Zeit. Vermittle ich die nach außen, haben auch unsere Kunden mehr Vertrauen in die Beständigkeit unserer gegenseitigen Partnerschaft in Sachen Auto.

 

Was ist dieses Jahr anders als sonst, abgesehen von Corona?

Wir durchlaufen gerade den Wandel hin zu einer neuen Zeit in der Automobilbranche. Die Leute achten stärker darauf, was für einen Einfluss sie auch mit ihrem Konsum- und Fahrverhalten auf ihre Umwelt nehmen. Darum ist meiner Ansicht nach der Trend hin zu alternativen Antriebsmöglichkeiten  unumkehrbar. Volvo bietet schon lange seine Hybrid-Modelle mit Erfolg an und auch Mazda wird mit dem MX30 noch im September nachziehen.Für den ersten vollelektronischen Volvo, Markteinführung Ende diesen Jahres, liegen uns auch schon Bestellungen vor.

 

Die Kunden haben das Fahrzeug doch noch gar nicht vor sich – wie sehen Sie diese Art des Autokaufs?

Sie ist ja noch die Ausnahme. Die meisten legen sehr viel Wert darauf, das Fahrgefühl, die Haptik des neuen Wagens vor Ort auf sich wirken zu lassen. Denen reichen Testberichte und Hersteller-Promotion dann nicht aus und das ist auch absolut in Ordnung. Ich persönlich denke aber, dass die Forschung hinsichtlich weiterer Alternativen zum Beispiel im Bereich Wasserstoffauto ebenfalls großes Potenzial für die nächsten Jahre birgt, der konventionelle Benzin- und Dieselmotor sich aber deshalb nicht schneller zu 100 Prozent ablösen lassen wird. Vor jeder dieser Veränderungen steht schließlich auch die Bereitstellung einer gewissen Infrastruktur, das sehen wir auch immernoch am Netz der E-Lade-Säulen.

 

Mit der Vorstellung des E-Volvo beschließen Sie Ihr Jubiläumsjahr ...

Na, mal sehen. So ganz ohne zu feiern wollen wir 2020 nicht verstreichen lassen, darum tüfteln wir auch gerade an einer Überraschung für unsere Kunden. Mit unserem Team haben wir schon vor der Pandemie darauf angestoßen – im Nachhinein: zum Glück! Unser schönstes Geschenk ist aber ein wiederkehrendes: Die Möglichkeit, durch den Zuspruch, den wir als regionaler Autopartner bekommen, auch Projekte im Umkreis als Sponsor unterstützen zu können. Initiativen zur Modenachtm dem Stadtfest oder für unsere Stadtkirche St. Aegidien, die Kleine Landesgartenschau: das alles macht Oschatz und das Umland zu einem lebenswerten Fleckchen Erde. Und das fördern zu können, ist ein schönes Gefühl und ein toller Lohn für die Arbeit, die wir gemeinsam leisten.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Verlademöglichkeiten im Hafen Torgau
03.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
12. Leipziger Personalforum
05.11.2020, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
23.11.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop LinkedIn Marketing
30.11.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

Festtagsmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga